AKKORDEON SPIELRING LYSS
Markus Bieri
Bottigenstrasse 171
3019 Bern

Telefon: 031 981 15 34
Fax: 031 981 07 01

e-mail: info@aslyss.ch
Internet: www.aslyss.ch

57. ordentliche Generalversammlung (GV) des Akkordeon Spielring Lyss (ASL)

An 15 Konzerten spielten die vier verschiedenen Gruppen des ASL im vergangenen Jahr auf.
Alle Aktiven können bestätigen, dass Musik machen mehr ist, als nur ein schöner Zeitvertreib.
Es lenkt ab von Sorgen und beflügelt die Seele. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Musik gut ist für das Gehirn. Haben Sie gewusst, dass Musizierende leichter Fremdsprachen lernen? Wer Musik macht, kann sich besser konzentrieren und braucht im Alter oft länger kein Hörgerät. Sie denken sicher, was wohl diese Zeilen mit der GV zu tun haben. Es ist ganz einfach zu Ihrer Motivation. Wir suchen dringend neue Mitspieler für unsere Musikgruppen. Nehmen Sie Ihr Instrument Akkordeon, Keyboard, Gitarre, Drumsticks (Schlagzeug ist vorhanden) usw. unter den Arm und kommen Sie zur Schnupperprobe. Auf unserer Homepage finden Sie alle Angaben über den Verein, über die musikalischen Leiter und die Aktivitäten. Machen Sie mit... man gönnt sich ja sonst nichts!


Das Jahreskonzert unter dem Motto „Nachtexpress“ war ein voller Erfolg. Ein Abend gespickt mit Wunschmelodien und kreativen Ansagen der Aktiven mochte das Publikum zu begeistern. Auch der bekannte Sketch „der Weg nach Worb“, vorgetragen von Steffi Grimm und Daniel Möri, war eine gelungene Attraktion.
Bei herrlichem Wetter besuchte das Orchester zum dritten Mal das Festival des musiques populaires in Moudon. Die Radioaufnahmen live vor Ort und unsere 50minütigen Vorträge wurden mit grossem Applaus belohnt.
Dem Vereinsausflug auf den Mont Vully folgten leider nur wenige Mitglieder. Ein starker Wind blies uns den ganzen Tag um die Ohren. Dank fachkundigem Grilleur Markus Bieri konnten wir die mitgebrachten Würste und Steaks dennoch grillieren.
Zum  zweiten Mal planten wir zusammen mit dem Männerchor Ostermundigen ein Konzert. Im Oktober trafen sich beide Vereine auf der Meielisalp zum Proben. Intensiv wurde jedes Musikstück einstudiert, Änderungen ins Notenblatt eingetragen und einzelne Stellen angepasst. Für beide Gruppen gab‘s noch viel Arbeit bis zu den Kirchenkonzerten. Im Dezember war es soweit und das „AKK-CHOR-DEON“-Konzert lockte viele Zuhörer an. Die Standing Ovations in den beiden vollbesetzten Kirchen in Ostermundigen und Lyss waren die Früchte zweier musikalischen Leiter, die ihr Handwerk verstehen: Monika Portmann und Zoltan Jonas. Die gekonnte, witzige Moderation von Gerhard Baumgartner führte das Seine zum Erfolg bei.
Die golden- „Oldies“ des ASL spielten an Geburtstagsfesten oder in Altersheimen auf. Mit ihrem Elan, der Spielfreude und der Ausstrahlung ziehen sie das Publikum schon nach wenigen Takten in ihren Bann. Herzlichen Dank dem musikalischen Leiter Markus Fink.
Das VIVA MUSICA zusammen mit den Happy-Juniors spielte natürlich an den beiden grossen Konzerten mit und gaben im November ein Nachmittags-Konzert im Altersheim Lyss-Busswil.

Aus gesundheitlichen Gründen gibt das Ehrenmitglied, Lilly Heimberg, den Austritt aus der Oldies-Gruppe bekannt. Wir wünschen Lilly alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass sie noch an vielen Konzerten als Zuhörerin anwesend sein kann.
Marianne Marti wird für die 50jährige und Manuela Bieri für die 20jährige Vereins- und Verbandsmitgliedschaft geehrt. Herzliche Gratulation! Beide waren/sind langjährige Vorstands- und Aktivmitglieder.
Die Revisoren danken der Kassiererin Sonja Gnägi für die vorbildlich geführte Kasse.
Die Vorstandsmitglieder Sonja Gnägi, Micheline Gaschen (PR) und Rolf Kamber (Materialwart) wurden mit grossem Applaus wiedergewählt.
Natürlich einen besonderen Applaus zur Wiederwahl verbunden mit einem grossen Dankeschön gehört den musikalischen Leitern Monika Portmann und Markus Fink.
Ein grosses Merci für unseren „Kapitän“ Markus Bieri. Mit grossem Engagement führte er unser Vereinsschiff durchs Jahr.
Markus Bieri dankt allen Vorstandsmitgliedern und den vielen kleinen Helfern im Hintergrund. Nur mit einem guten Zusammenhalt können wir unvergessliche Erfolge feiern und geniessen.

Katharina Tschanz, 27.01.2017